2008/10/26

fertsch...

gerade liegt ein gottesdienst hinter mir, in dem ich predigte und im vorfeld bei der show der talentfabrik mitmachte. das ist ja eigentlich nicht anstrengend, doch ich bin kurz vorm umfallen.
heute morgen fuhr ich ahnungslos 9.21uhr in marburg los. dort war am wochenende jugendtreffen und ich hielt ein seminar. die nacht war kurz, denn ich habe viele gute alte freunde aus bibelschulzeiten getroffen und das zusammensein echt genossen. es war sooo cool. tat saugut.
zu wissen, dass man nicht der einzige berufschrist auf der welt ist und auch andere ähnliche oder gar dieselben herausforderungen meistern müssen.
kurz vor dem umstieg in eisenach kam es dann auch bei mir an, dass heute alle ICEs ausfallen. schön.
wäre alles nach plan gelaufen, wäre ich 15uhr in dresden gewesen und dann ins kraftwerk hochgefahren. so aber war ich 17uhr in dresden (da fängt im KW der gottesdienst an) und dank christoph dann kurze zeit später auch oben in der halle.
unterwegs schrieb ich noch meine predigt, was dazu führte, dass ich zum ersten mal mit rechner auf der bühne stand. naja.
gut aber, dass ich immerhin stand, denn ich dachte "heute falle ich zum ersten mal um." was aber nicht geschah. irgendwoher kam kraft und power (ist ja eigentlich dasselbe) und dann gings auch. 
danke.

1 comment:

Alex said...

und die meisten waren sogar ziemlich impressed und beeindruckt *gg* was da aus deinem mund kam... hat zumindest der detlef gestern festgestellt! =)
bisous