2007/12/03

emergent deutschland

vernetzt mit Emergent Deutschland
war am wochenende in erlangen auf einem forum über emergente gemeinde.
versuche euch, einen einblick in meinen gedankensturm zu geben:
welche existenziellen veränderungen sind in den letzten jahrzehnten in unserer gesellschaft geschehen, wo bin ich teil davon, was bedeutet das für gemeinde?
wie haben sich bedürfnisse, sichtweisen, begrifflichkeiten (z.b. wahrheit) verändert, wie gehen wir als christen damit um, was bedeutet es für unsere theologie? ist das, was ich bisher immer dachte, noch richtig? was ist wahrheit? gibt es überhaupt eine objektive wahrheit?
was ist das evangelium? kann evangelium von kultur getrennt sein? deuten wir es immer in unsrer kultur und wenn ja, ist das falsch oder richtig? gibt es falsch oder richtig?
was ist gemeinde? ist das der sonntagsgottesdienst und unter der woche ein hauskreis? oder ist es viel mehr, was ganz anderes? kann gottesdienst nicht auch viel anders aussehen?
viele fragen wurden gestellt. mir ist, als würde vieles aufgewirbelt, ich fühle mich herausgefordert, althergebrachte denkweisen nicht zu verteufeln, aber zu hinterfragen.
bin sehr gespannt, was dann passiert, wenn sich der aufgewirbelte staub wieder legt. welches bild habe ich dann von gott, gemeinde, christlichen "standards" wie stille zeit, gebetsgemeinschaften, etc.
ich freue mich darauf. für mich war es ein vorrecht, dabei zu sein, sich neu fragen zu stellen, ohne gleich antworten zu haben. sich mit anderen auszutauschen, mich von ihren fragen inspirieren zu lassen. zusammen einen traum zu träumen. mich über einen gott zu freuen, der mittendrin gewirkt hat. und den ich immer noch -auch mit so vielen fragen in meinem kopf - liebe weil er der liebhaber und der erfinder von gemeinde ist. und weil er mein liebhaber und erfinder ist :-)))
jude

4 comments:

Daniel said...

war sehr nett dich zu treffen – viele grüße nach dresden.

stefan said...

hey,wo warst du nur? wollt doch noch tschüss sagen und so, naja, dann halt jetzt: tschüss, bis bald. war voll schön dich wiederzusehn.

Trinity said...

Ich schließe mich Daniel an. Schön Dich kennengelernt zu haben. Gruß Daggi

Herzton said...

ich wiederhole nur: war wirklich sehr schön dich wiedergesehen zu haben - so unverhofft ...