2009/09/08

motten segen

gerade aus dem urlaub gekommen, öffne ich meinen vorratsschrank und stelle fest, dass er zu einem mottenparadies mutierte. eine ganze packung voller haselnüsse, besser gesagt motten und larven, die bohrlöcher als nestchen für die kleinen.
nudeln, reis, vieles musste raus und die ganze putzaktion war knapp vorbei am würgereiz.
noch tage und wochen später waren motten. an den wänden, kaum machte man das licht an, schwirrte es nur so. die für mich nicht zugänglichen alten balken scheinen da noch so manches geheimnis zu verbergen. oder zu beherbergen :-(((
jedenfalls, der segen darin liegt hier:
meinen eltern erzählte ich der tragödie - und dass meine vorratsbehälter ja so undicht seien.
ein paar tage später: meine mutter hatte eine freundin und zugleich ehemalige tupperberaterin aktiviert, ihren speicher zu durchforsten. und so kam ein paket mit lecker essen und jeder menge neuer oder gebrauchter tupperware. da werden sogar hochzeitspaare neidisch, sag ich euch.
ein fetter segen!!!
ob gott deswegen motten geschaffen hat?
ich frage mich echt, wozu er manche tiere geschaffen hat!
jedenfalls freu ich mich über meine neuen behäler und dass diese viecher irgendwie gerade den rückzug antreten!!!

2 comments:

Anonymous said...

hab was entdeckt auf deine frage:

Sie bestäuben teilweise Blüten, ernähren Vögel, Schlupfwespen, Spinnen und ihre spezifischen Parasiten, und leben ansonsten einfach so vor sich hin.

stefan

Jude said...

hmm, ist ja schon mal gar nicht so wenig.